Testmangement

Bei der Entwicklung und Erweiterung versicherungstechnischer Systeme kommt dem Softwaretest eine zentrale Rolle zu. Gerade die Sicherung der Qualität entscheidet über den Erfolg eines Projektes oder einer Releaseeinführung und hilft die Folgeaufwände zu reduzieren.
Als sehr späte Phase eines Projektes/einer Releaseeinführung leiden Umfang, Dokumentation und Genauigkeit zu Gunsten der Termineinhaltung und anderer Aktivitäten.
Ein gut geplanter und durchgeführter Test bildet die wesentliche Grundlage für eine hohe Qualität der durchgeführten Änderungen/Erweiterungen und sollte bei der Aufplanung entsprechend berücksichtigt werden. Testmanagement ist ein zentraler Erfolgsfaktor für versicherungstechnische Systeme.
 
Wird der Test zeitnah zur Erstellung des Fachkonzepts konzipiert und geplant, so sind die Weichen für einen reibungslosen Test „in time“ und „in budget“ gestellt.
Der Test von hochkomplexen Versicherungsanwendungen und -produkten ist weit mehr als nur der Vergleich zweier mathematischer Werte oder Zustände einer Anwendung. Die Abweichungen müssen von qualifizierten Mitarbeitern mit versicherungsfachlichem und/oder aktuariellem Hintergrundwissen beurteilt werden, um Fehler sicher identifizieren und deren Auswirkungen einschätzen zu können. Nur so lassen sich Fehler kategorisieren, priorisieren und zeitgerecht beheben, bevor in Produktion kostspielige Bestandskorrekturen unter hohem Zeitdruck zu bewältigen sind.
Gerade im Umfeld einer zunehmenden Anzahl von Rechtsvorschriften und Verhaltensrichtlinien ist eine hohe Qualität der Produkte und Anwendungen unabdingbar, welche nur mit einem gut geplanten und abgestimmten Testvorgehen auf Basis eines ausreichend großen, aber nicht zu großen Testfallbestandes sichergestellt werden kann.
 
Ein gut geplanter und durchgeführter Test verbessert die Qualität und ist eine wesentliche Voraussetzung erfolgreicher Projekte. Bei Anpassungen an versicherungstechnischen Systemen (Bestand, Leistung, Provision, …) nimmt die Qualitätssicherung einen besonderen Stellenwert ein. Gerade in Migrationsprojekten stellen wir dies immer wieder fest. Bestandsfehler lassen sich im Nachhinein korrigieren, Fehler im Rahmen einer Migration höchstens mit erhöhtem Aufwand.

Unser Leistungsangebot umfasst u.a.:

  • Testkonzeption und Begleitung der Umsetzung,
  • Testmanagement und Durchführung des Tests z.B. Test der Produkteinstellungen, der Migrationsregeln oder des Migrationsgeschäftsvorfalls,
  • Definition und frühzeitige Ableitung von Testfällen,
  • Unterstützung bei der Automatisierung von Testabläufen und deren Optimierung,
  • Unterstützung beim Releasemanagement oder bei der Projektleitung sowie
  • Einsatz unseres Tools zur produktrisikobasierten Testfallerstellung für „minimal ausreichende“ Testbestände.